Skyscraper - ADS -

Sven Hannawald

Promiberuf: 

Porträtfoto folgt. © eveleen007 / Fotolia

      KÜNSTLERNAME:
      Sven Hannawald
      VORNAME:
      Pöhler
      NAME:
      Sven
      GEBURTSTAG:
      09.11.1974
      ALTER:
      44 JAHRE
      GEBURTSORT:
      Erlabrunn
      STERNZEICHEN:
      Schütze
      GRÖSSE:
      184 cm
      AUGENFARBE:
      grün-blau
      GESCHLECHT:
      männlich

Lebenslauf / Biografie

Am 9. November 1974 wurde Sven Hannawald, als Sven Pöhler im Erzgebirge in Erlabrunn geboren. Seine Eltern Regina und Andreas heirateten erst nach seiner Geburt. In jungen Jahren zog Sven Hannawald mit seinen Eltern in den Nachbarort Johanngeorgenstadt und begann mit acht Jahren seine Karriere als Skispringer in der ehemaligen DDR, bei der er sich schnell an die Spitze des Landes setzen konnte. Nach dem Mauerfall 1989 zog Sven Hannawald nach Jettingen, besuchte aber das Ski-Internat in Furtwangen und schloss dort seinen Realschulabschluss ab. Zunächst absolvierte Sven Hannawald eine Ausbildung zum Kommunikationselektroniker, um schließlich als Zeitsoldat zur Bundeswehr zu gehen. Hier wurde sein Skisprungtalent in einer Fördergruppe weiter gefördert und Sven Hannawald lernte den damaligen Skisprungstar Dieter Thoma kennen. Sein erster Achtungserfolg war 1991 ein dritter Platz bei der Juniorenweltmeisterschaft. Es folgten Jahre in denen der Skispringer mit Verletzungen zu kämpfen hatte und der Rausschmiss aus dem Nationalkader drohte. Doch ab der Saison 1997/1998 sollte sich alles ändern. Sven Hannawald sicherte sich bei der Vierschanzen-Tournee in Bischofshofen erstmals bei den Profis einen Weltcup-Titel, insgesamt konnte er sich am Ende in der Gesamtwertung über Platz zwei freuen. In den folgenden Jahren entwickelte sich um Sven Hannwald und seinen Teamkollegen Martin Schmitt eine wahre Skisprung-Euphorie in Deutschland, die Sven Hannawald 2002 krönte. Am sechsten Januar 2002 gewann er als erster Springer alle Springen der Vierschanzen-Tournee. Nach diesem Triumph erlanget Sven Hannawald allerdings nicht mehr zu seiner alten Form zurück. Er hatte mit physischen sowie psychischen Problemen zu kämpfen. Bald wurde in der Öffentlichkeit auch sein Burnout bekannt, aufgrund dessen er sich im April 2004 in eine Klinik begab. Weil er sich dem Stress des Profisports nicht mehr aussetzen wollte, gab Sven Hannwald Mitte 2005 sein Karriereende als Skispringer bekannt. Rund ein Jahr später, am 8. Juli 2006 wurde der Skispringer Sven Hannwald bei dem Fest „Nacht der Adler“ verabschiedet. Dennoch konnte Sven Hannwald nicht komplett die Finger vom Sport halten, Seit 2005 nimmt er, mit einer Auszeit in 2012, als Autorennfahrer an Rennwettkämpfen teil. Sven Hannawald hat einen Sohn, von seiner damaligen Freundin Nadine Lorenz. Das Paar trennte sich 2008. Bis 2014 war Sven Hannawald vier Jahre lang mit Model Alena Gerber liiert, die geplante Hochzeit platzte aufgrund von Fremdgehgerüchten um Sven Hannawald. Seit Dezember 2014 datet er die VFL Wolfsburg-Fußballerin Melissa Thiem. Sven Hannawald lebt in München.

> Fehler melden

Erfolge

Folgt

Videos

Best of Skispringer Sven Hannwald:
Sven Hannawald im Interview über seine „Zweitkarriere“:

Autogrammadresse

> Autogramm Info: So geht's
Vollpension Medien GmbH
c/o Vollathlet
Einsteinufer 63
10587 Berli







Links